Prof. Dr. Arnd Diringer

NEWS - ARCHIV 2014
 

20.12.2014: WEIHNACHTEN ALS RECHTSPROBLEM - BEITRAG AUF LEGAL TRIBUNE ONLINE
____________________________________________________________________________________ 

Zehn weihnachtliche Rechtsfragen vor Gericht - Advent, Advent das Häuschen brennt

"Weihnachten ist eigentlich eine Zeit der Ruhe und des Friedens. Aber eben nur eigentlich. Denn auch die heiligste Zeit im Jahr gibt immer wieder Anlass für Rechtstreitigkeiten. Über Würmer im Festessen, Prügeleien bei Weihnachtsfeiern, einen unter Strom gesetzten Hund, festtägliche Bordellbesuche Strafgefangener und andere so gar nicht besinnliche Kuriositäten (...)"

Ein weiterer Beitrag aus der Reihe "Recht kurios" in der Legal Tribune, abrufbar hier.

 

28.11.2014: SEX VOR GERICHT - BEITRAG AUF LEGAL TRIBUNE ONLINE
____________________________________________________________________________________

Zehn erotische Rechtsfragen vor Gericht - Sex and the Judges

"Jura gilt gemeinhin als recht trockene Materie. Manche Sachverhalte, die vor deutschen Gerichten landen, erinnern indes eher an Charlotte Roches "Feuchtgebiete". Kein Wunder: Recht ist so vielfältig wie das Leben selbst, schon weil es stets Lebenssachverhalte bewertet"

Ein Beitrag aus der Reihe "Recht kurios" in der Legal Tribune, abrufbar hier.

 

25.11.2014: ANALYSE EINER "GENDER PAY GAP"-STUDIE - BEITRAGSHINWEIS AUF ARBEIT-UND-ARBEITSRECHT.DE
____________________________________________________________________________________

Gender Pay Gag?

"Frauen verdienen in Deutschland z. T. deutlich weniger als Männer – so das Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Institut (WSI) der Hans Böckler Stiftung im Oktober. Jetzt werden Zweifel an der zugrunde liegenden Untersuchung laut.

Wie die WirtschaftsWoche in Ausgabe 47/2014 berichtet, verknüpfte das WSI die Gehaltsstudie mit einem Gewinnspiel. Zudem lägen der Datenbank „Lohnspiegel“ kaum aussagekräftige und zu wenige Angaben zugrunde. Das WSI habe eingeräumt, dass die Ergebnisse nicht repräsentativ seien. Die Methode liefere aber „interessante Orientierungsdaten“.

Die Meldung basiert auf einer Studie, die Prof. Dr. Arnd Diringer von der Hochschule Ludwigsburg für die Zeitschrift Arbeit und Arbeitsrecht (AuA) erstellt hat und die im Januar erscheint – mit erheblich mehr Pointen, als in der wiwo genannt." 

Quelle: arbeit-und-arbeitsrecht.de

 

17.11.2014: GESCHLECHTSDISKRIMINIERUNG ALS GLÜCKSPIEL - BERICHT IN DER WIRTSCHAFTSWOCHE
____________________________________________________________________________________

Böckler-Stiftung: Studie als Glückspiel

Vollzeitbeschäftigte Frauen verdienen monatlich je nach Beruf zwischen 158 und 1.148 Euro brutto weniger als Männer. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts der Hans Böckler Stiftung.

Kann das wirklich sein? Professor Arnd Diringer, Leiter der Forschungsstelle für Arbeitsrecht an der Hochschule Ludwigsburg, hat die Studie analysiert. Über die erstaunlichen Ergebnisse seiner Analyse berichtet die Wirtschaftswoche in ihrer aktuellen Ausgabe.

Der Beitrag ist in der Printausgabe der Wirtschaftswoche (47/2014, Seite 11) erschienen (Inhaltsverzeichnis hier abrufbar).

 

09.11.2014: RECHT UND HUMOR - BERICHT AUF HAUFE-RECHT
____________________________________________________________________________________

Colours of law - Pfälzer als Zeugen und ein Prozess wie ein Fußballspiel

"Professor Dr. Arndt Diringer ist nicht nur ein exzellenter Jurist, er besitzt auch eine für einen Juristen ungewöhnliche Portion Humor und betätigt sich als eifriger Sammler ungewöhnlicher Gerichtsurteile."

Ein Bericht auf Haufe.de/Recht, abrufbar hier.

Anmerkung: "Exzellenter Jurist", "ungewöhnliche Portion Humor" - ich hätte es nicht schöner formulieren können :-) Aber Arnd schreibt man ohne "t" ;-)

 

12.11.2014: VORTRAG ZUM THEMA SCIENTOLOGY AN DER HOCHSCHULE LUDWIGSBURG
____________________________________________________________________________________

Religion, Politik oder Science-Fiction? - Glaube und Ethik der Scientology

Religionsgemeinschaft? Sekte? Wirtschaftsunternehmen? Oder gar eine politische Vereinigung, die die Demokratie abschaffen will? Über keine Gemeinschaft aus dem Bereich der sog. neureligiösen Bewegungen wird so viel diskutiert wie über die sog. Scientology-Organisation. Und wohl keine andere hat zu so gegensätzlichen Einschätzungen in Wissenschaft, Rechtsprechung und Gesellschaft geführt wie diese Gruppierung. Der Grund dafür ist einfach: Obwohl seit Jahrzehnten diskutiert wird, ist über die Dogmatik und Handlungspraxis der Scientology wenig bekannt.

Durch den Vortrag soll ein Einblick in die Vorstellungswelt der Scientology ermöglicht werden. Die Inhalte basieren auf einer mittlerweile siebzehn Jahre andauernden Forschungstätigkeit. Ziel ist es einen fundierten Überblick zu geben, in dem das zu Grunde liegende Gedankengebäude erläutert wird.

Der Vortrag wird am 12.11.2014 an der Hochschule Ludwigsburg gehalten. Er ist (nur!) hochschulöffentlich. Eine Teilnahme ist nur nach einer Anmeldung über das Anmeldesystem der Hochschule möglich.

 

15.10.2014: MINDESTLOHN, ZEITARBEIT UND WERKVERTRÄGE - PODIUMSDISKUSSION AUF DER PERSONALMESSE KÖLN
____________________________________________________________________________________

Mindestlohn, Zeitarbeit, Werkverträge - Was bedeuten die Änderungen für die Praxis

Podiumsdiskussion auf der Personalmesse in Köln mit

- Alexander Zumkeller, Leiter Arbeitsrecht, Arbeitnehmerbeziehungen, Tarif- und Sozialpolitik, ABB AG
- Prof. Dr. Arnd Diringer, Leiter der Forschungsstelle für Arbeitsrecht, Hochschule Ludwigsburg
- Dr. Alexander Bissels, Partner, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitrecht, CMS Hasche Siegle

Moderation: Volker Hassel, Chefredaktuer, HUSS-Medien GmbH, Zeitschrift Arbeit und Arbeitsrecht

Weitere Informationen zu der Podiumsdiskussion sind hier abrufbar.

 

19.07.2014: DIE TOILETTE ALS RECHTSPROBLEM - BEITRAG AUF LTO.DE
____________________________________________________________________________________

10 Toilettengänge vor Gericht - Von wegen stilles Örtchen

Kann man den Job verlieren, wenn man während der Arbeitszeit auf der Toilette schläft? Oder strafrechtlich belangt werden, weil man dort raucht? Was kann man machen, wenn der Nachbar ein Stehpinkler ist? Und ist Toilette wirklich ein WC? Antworten der Gerichte auf diese und andere Fragen ...

Ein Beitrag in der Legal Tribune Online (lto).

 

30.06.2014: VERANSTALTUNGSHINWEIS: "WIE FUNKTIONIERT SCIENTOLOGY?"
____________________________________________________________________________________

Wie funktioniert Scientology? Was will Scientology in der Region Stuttgart?

Am Montag, den 30. Juni 2014, findet im Württembergischen Kunstverein (Schloßplatz 2, 70173 Stuttgart) eine Vortragsveranstaltung mit dem Titel “Was ist Scientology? Was will Scientology in der Region Stuttgart?” statt. Veranstalter sind der Verein Die AnStifter e.V. und die Arbeitsstelle für Weltanschauungsfragen der Evangelischen Kirche in Württemberg. Referent ist Prof. Dr. Arnd Diringer von der Hochschule Ludwigsburg.

Nähere Informationen finden Sie auf den Seiten des Vereins der Die AnStifter e.V.

 

20.06.2014: REISERECHT - NOCH MEHR KURIOSE URTEILE AUF LTO.DE
____________________________________________________________________________________

Miese Urlaube - Grüne Haare, Kakerlaken und keine Pommes

"Eigentlich ist Urlaub ja die schönste Zeit im Jahr. Eigentlich. Wenn man im Hotel auf Cola-Kisten nächtigen muss, Fallobst serviert oder schlicht gar nichts zu essen bekommt, wird die Freude aber schnell getrübt. Und wenn man von wilden Affen angefallen oder von Hotelangestellten verprügelt wird, verwandelt sich die Reise schnell in einen Horrortrip."

Beitrag in der Legal Tribune Online.

 

15.06.2014: INTERVIEW IN DER ZEITSCHRIFT ARBEIT UND ARBEITSRECHT
____________________________________________________________________________________

Arbeit und Arbeitsrecht Persönlich: Professor. Dr. Arnd Diringer

Das Interview ist in der Zeitschrift "Arbeit und Arbeitsrecht", Ausgabe, Ausgabe 6/2014, Seite 383 erschienen.

Es ist im Volltext auf der Internetseite arbeit-und-arbeitsrecht.de abrufbar.

 

06.06.2014: SCIENTOLOGY - INTERVIEW AUF LANDESSCHAU AKTUELL UND SWR 4
____________________________________________________________________________________

"Scientology - Große Aktivität in und um Stuttgart"

"Scientology soll in Stuttgart eine Immobilien erworben haben, um dort ein neues repräsentatives Zentrum für Baden-Württemberg zu errichten. So berichtet es die Präsidentin des Landesamtes für Verfassungsschutz, Beate Bube. Überhaupt ist die Organisation im Südwesten überaus aktiv und hat auch hier die meisten Mitglieder in Deutschland. Sabine Brütting berichtet."

Beitrag auf Landesschau Aktuell und SWR 4 (Podcast abrufbar bis 15.06.2014) 

 

29.05.2014: REISERECHT - KURIOSE URTEILE DEUTSCHER GERICHTE AUF LTO.DE
____________________________________________________________________________________

Recht schräg - Matrosen auf Landgang und jodelnde Schweizer

"Er hätte so schön sein können, der Urlaub. Wenn der Sitznachbar im Flieger nicht so furchtbar gestunken, und das Hotel sich nicht plötzlich als FKK-Anlage entpuppt hätte. Und obendrein gab es im Ausland auch noch jede Menge Ausländer, die alle nur ausländisch sprachen! Ob nachvollziehbar oder haarsträubend: Das Reiserecht produziert verlässlich kuriose Klagen"

Beitrag in der Legal Tribune Online.

 

23.05.2014: 65 JAHRE GRUNDGESETZ - KURZBEITRAG IN DER LEGAL TRIBUNE ONLINE
____________________________________________________________________________________

Grundgesetz hat Geburtstag - LTO-Autoren gratulieren

"Heute, am 23. Mai 2014, wird das Grundgesetz 65 Jahre alt. Zu dem Jubiläum gratulieren der Verfassung auch unsere Autoren. In ihren Glückwünschen formulieren sie aber nicht nur, was sie besonders an dem Rechtstext schätzen, sondern auch ihre Wünsche und Erwartungen für die Zukunft."

Kurzbeitrag in der Legal Tribune Online

 

11.05.2014: EXTREMISMUS IN DEUTSCHLAND - BEITRAG AUF VERWALTUNG MODERN
____________________________________________________________________________________

Politisch motivierte Gewalt: Polizisten im Visier

"Die Zahl der politisch motivierten Gewalttaten ist 2013 in Deutschland deutlich angestiegen. Nach Angaben des Bundesministerium des Innern (BMI) wurden im vergangenen Jahr 2.848 politisch motivierte Gewalttaten registriert. Das sind 384 mehr als 2012 – eine Steigerung um 15,6%. Die Zahl der Opfer stieg um 263 auf 1.873. Das entspricht einer Zunahme um 17,8%. Im Visier der Täter stehen dabei auch immer wieder Polizisten."

Beitrag auf Verwaltung modern.

 

03.05.2014: SCHRÄGE GESETZE - BEITRAG IN DER LEGAL TRIBUNE ONLINE
____________________________________________________________________________________

Schräge Gesetze - Versehentlich verheiratet und der Führer war nie weg

"Die Bienen-Paragraphen im BGB kennt jeder. Aber die deutsche Gesetzeslandschaft birgt viel Schrägeres. Zum Beispiel eine Laus mit eigener Verordnung, Tipps und Tricks nach versehentlicher Hochzeit und der Führer findet auch noch überall sein Reich. Und manchmal beißt sich auch einfach die Katze in den Schwanz, zeigt Arnd Diringer."

Beitrag in der Legal Tribune Online

 

08.04.2014: UMGANG MIT EXTREMISMUS - BEITRAG AUF VERWALTUNGMODERN.DE
____________________________________________________________________________________

Verfassungsschutz setzt Fokus auf gewaltbereite Extremisten - Ein Vorbild für die Kommunen?

"Nach Angaben des "Handelsblatt" erfolgt beim Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) ein „Priorisierungsprozess“. Der Fokus der Sicherheitsbehörde soll sich künftig vor allem auf gewaltbereite Extremisten richten, die Beobachtung anderer Gruppen werde reduziert. Was das genau bedeutet, steht noch nicht fest. Die Überlegungen des BfV werfen aber die Frage auf, ob auch andere staatliche Bereiche, insbesondere die Kommunen, über eine Schwerpunktsetzung nachdenken sollten."

Beitrag auf Verwaltung modern.

 

18.03. 2014: MINDESTLOHN U.A. - INTERVIEW IM BVAU NEWSLETTER
____________________________________________________________________________________

"Ich habe noch nie so viel Anrufe und E-Mails bekommen wie zum Thema Mindestlohn"

"Im Interview: Was Sagen Sie, Herr Arnd Diringer."

Interview in den BVAU-News 2/2014 (pdf), Seite 2.

 

05.03.2014: MINDESTLOHN - INTERVIEW IN DER LEGAL TRIBUNE ONLINE
____________________________________________________________________________________

Ausnahmen vom Mindestlohn: "Die Gehälter werden sinken"

 "Auszubildende, Praktikanten, Rentner, Minijobber, Langzeitarbeitslose, Zeitungsausträger, Erntehelfer – Vorschläge, wer nicht vom Mindestlohn profitieren soll, gibt es viele. Der Arbeitsrechtler Arnd Diringer erklärt im Interview, warum er nicht nur diese Ausnahmen für verfassungswidrig, sondern einen flächendeckenden gesetzlichen Mindestlohn schon im Ansatz für falsch hält."

Interview in der Legal Tribune Online.

 

26.02.2014: WURFMATERIAL IM KARNEVAL - EINE NICHT GANZ ERNST GEMEINTE RECHT-SPRECHUNGSÜBERSICHT IN DER LEGAL TRIBUNE ONLINE
____________________________________________________________________________________

Gefährliches Wurf-Material - Kamelle, Telefonregister und Sägemehl

"Es ist rheinisches Brauchtum, an Karneval allerhand von den Wagen zu werfen. Bonbons und Schokolade sind gern gefangene Klassiker. Aber es sollen auch schon Eiskratzer und Telefonregister geflogen sein. Und irgendwer hat wohl mal Mist und Sägemehl verteilt. Eine Einführung in regionale Umzugsordnungen und richterliche Ratschläge von Arnd Diringer mit einem Einblick in "Krott's exklusives Wurfmaterial"."

Beitrag in der Legal Tribune Online.

 

03.02.2014: BVAU - BERICHT IN DER LEGAL TRIBUNE ONLINE
____________________________________________________________________________________

BVAU errichtet Beirat

"Der Bundesverband der Arbeitsrechtler in Unternehmen hat zum Beginn des Jahres neben dem Vorsitzenden Richter am BSG Rainer Schlegel und dem Münchener Arbeitsrechtsprofessor Martin Franzen auch LTO-Autor Arnd Diringer in den Beirat berufen."

Bericht in der Legal Tribune Online.

 

27.01.2014: MINDESTLOHN - EDITORIAL IN DER NEUEN ZEITSCHRIFT FÜR ARBEITSRECHT
____________________________________________________________________________________

Mindestlohn: Weniger statt mehr!

"Der gesetzliche Mindestlohn wird die finanzielle Situation vieler Arbeitnehmer verbessern. Das versprechen zumindest SPD und Gewerkschaften. Tatsächlich ermöglicht er, dass künftig in vielen Branchen und Regionen erheblich geringere Arbeitsentgelte bezahlt werden können als bisher. Denn mit dem gesetzlichen Mindestlohn entfallen die durch die Rechtsprechung statuierten Lohnuntergrenzen."

Beitrag in der Neuen Zeitschrift für Arbeitsrecht (NZA).

 

31.01.2014: BVAU - BERICHT ÜBER DIE ERRICHTUNG DES BVAU BEIRATS
____________________________________________________________________________________ 

BVAU errichtet Beirat und gewinnt namhafte Beiratsmitglieder

"Durch Beschluss des Präsidiums hat der BVAU zum 1. Januar 2014 einen entsprechend der Satzung vorgesehenen Beirat errichtet. Als erste Beiratsmitglieder wurden Prof. Dr. Rainer Schlegel (ehem. Abteilungsleiter Arbeitsrecht und Arbeitsschutz im Bundesministerium für Arbeit und Soziales und Vorsitzender Richter am Bundessozialgericht ab 1.1.2014), Prof. Dr. Martin Franzen (Inhaber des Lehrstuhls für deutsches, europäisches und internationales Arbeitsrecht und Bürgerliches Recht an der LMU München) sowie Prof. Dr. Arnd Diringer (Leiter der Forschungsstelle für Arbeitsrecht an der Hochschule Ludwigsburg) berufen."

Bericht in den BVAU-News 1/2014 (pdf), Seite 11

 

Besucherzähler
Prof. Dr. Arnd Diringer
arnddiringer(at)gmx.de